Home

 

Hänsel und Gretel - Oper Leipzig

LA CENERENTOLA  - Oper Chemnitz

Der Ring für Kinder  - MuKo Leipzig

Die Meistersinger von Nürnberg - Oper Chemnitz

MADAMA  BUTTERFLY - Oper Leipzig

Lovemusik - MuKo Leipzig

Zauberflöte - Semperoper

BANKSY + Kafka ff im Gropius Bau

Ein Sommernachtstraum - Knalltheater

Uwe Pfeifer - Kunsthalle Talstrasse Halle

Klassikpicknick in Halle und Bauhausfest mit Spielzeiteröffnung Anhaltisches Theater in Dessau

 



2003

2004

2005

2006

2007

2008

2009

2010

<break>

2017

2018

 

Hallo Freunde, habt Ihr doch noch mal hier bei mir vorbei geschaut?

Offensichtlich - wir haben jetzt das Jahr 2017 und ich stelle fest, meine Babypause hat sich noch über die Kleinkindphase bis hin zur "Jetzt kommen wir in die Schule"- Phase ausgedehnt. Man sollte es nicht für möglich halten, aber diese kleinen Energievampiere saugen einen soviel Energie ab, dass man abends nur noch halbtot seine Energie mit einem guten Glas Wein auffüllen kann, oder mit der letzten noch verbleibenden Energie ins Bett kriechen möchte. Somit Fazit dieser Kinder- und Familiensache:

1.) Ja, auch sehr schön <-- und das meine ich ERNST

2.) Wo ist meine Freizeit geblieben --> also der Space zwischen Vollzeitarbeit und tot-müde-ins-Bett-fallen?

3.) Wir brauchen eine Pedition zur Erweiterung der Tageszeit von jetzt schon 24 auf 48 h!

Aber trotzdem: JETZT kommen die alten Triebe wieder hoch. Das Fieber kommt wieder! Das Mamasein ist nicht mehr ganz so appreciated --> ich sehe Licht am Ende des Tunnels --> Freizeit!!! Freiheit!!! Cool, ich kann mich noch ganz schwach daran erinnern, wie das war.

Was mache ich denn jetzt hier? Hmmmm..... nagut, dann wollen wir mal wieder anfangen Euch mit meinen Erkenntnissen zu überschütten <-- als ob das einen interessiert. Egal, melde mich hiermit zurück im Leben --> BACK!

***
Da stellen sich somit nun also 2 Fragen:
1.) Wo geht man mit einem 7 jährigen Kind hin? <-- Ja, ich meine hier nicht auf den Spielplatz <-- Herrgott!

2.) Was hat sich in den letzten sieben Jahren in der Kulturszene denn so getan?
  Was haben wir denn hier so in unserem "Einzugsgebiet" zu bieten..... das da wäre,
  Halle, Dessau, Chemnitz, Altenburg, Leipzig, Thierbaum, .... seufz... alles interessante Sachen, aber wo kann man da ein Kind mitschleppen? NEIN!!! Ich möchte nicht ins Puppentheater Pittiplatsch & Co!!!
  Also fiel diesmal unsere Entscheidung auf die Mainstream Oper "Hänsel und Gretel" von Humperdinck. Die kommt immer gut um die Weihnachtszeit und  jetzt konnte ich mich davor nicht mehr versperren, JETZT war es endlich soweit! <-- irgendwo muss man auch mal Kompromisse machen (... oder ein JEVER trinken --> Prost!)
Die Vorstellung ging dann auch schon 15:00 Uhr los, also gutes Timing für Kinder.... und Mama und Papa können das Kind, da dann unter Garantie Hunger, hinterher auch noch zum Essen in den Tower schleifen <-- evil Plan!


***

---------------------------
Hänsel und Gretel

Engelbert Humperdinck

Oper Leipzig
Ulf Schirmer, Birgit Eckenweber, Alexander J. Mudlagk/ Kathrin Göring, Sandra Maxheimer, Olena Tokar, Nora Lentner, Jürgen Kurth, Dan Karlström

Jürgen Kurth, Karin Lovelius, Marie-Luise Dreßen, Magdalena Hinterdobler, Keith Boldt, Mirijam Neururer, Freya Schneider, Hedda Schneider

Kinder- und Jugendchor der Oper Leipzig



Leider ist der Dezember 2016 nun schon wieder ein ganzes  Stückchen her, sodass ich ein bisschen Probleme habe mich an das Gesamtwerk zu erinnern - hmmm, wobei ich jetzt nicht weiß, ob das ein gutes oder ein schlechtes Zeichen ist <-- für a)  mein Erinnerungsvermögen oder für b) die Aufführung der Oper Leipzig?!?
Ein bisschen erinnern kann ich mich daran, dass Humperdinck nicht mein Ding ist (wie schon gesagt), das dass Bühnenbild märchenhaft erstklassig und ich begeistert davon war und dass mein Kind dies nicht beeindruckt hat. Wobei ich hätte meinen mögen, dass ein 7jähriges Mädchen begeistert wäre von Feen und Zauberwald in Mädchen- und Märchenfarben - hmm. Aber mein Kind ist sowieso special in dieser Sache. Aber ein ganz großes PLUS, sie hat bis zum Schluß durchgehalten und zugeguckt :-)  und wir konnten wieder ein bisschen klassische Musik im O-Ton genießen <-- ich wette, Ihr glaubt mir das nicht, aber ES  FEHLT   MIR!!!


<ps. ich suche noch immer nach dem Programmheft.... irgendwo existiert das noch in den unendlichen Weiten des Kinderzimmers.... wenn mein Spaceship den Planeten der "verschwundenen Dinge" gefunden hat, lade ich Euch noch ein Bildchen hoch!>
....
Wochen später --> GEFUNDEN und hier angeheftet :-)

  ***  

Das war ja der zweite Streich und der Erste folgt sogleich:

----------------------------
LA CENERENTOLA
(Aschenputtel)
Gioachino Rossini

Oper Chemnitz
Felix Bender, Robert-Schuhmann-Philharmonie, Kobie van Rensburg, Steven Kopp, Kristopher Kempf, Sabrina Sadowska, Simon Zimmermann, Holger Reinke, Carla Neppl) 
So, und schon ward ich durcheinandergekommen... Frau mit Kopf wie Sieb -
 ¡ hola! Jana :-)
Hänsel und Gretel war nicht die erste Oper, die wir mit unserem Kind versuchten. Wir starteten schon im sonnigen Oktober 2016 mit der Rossini Oper "La Cenerentola" in der wunderschönen Oper Chemnitz.
... und hier war unser Kind begeistert! Das war obere Spitzenklasse! Die Musik und vor allem aber die Inszenierung sind sowas von empfehelenswert. Einfach unglaublich toll!!! Die Lösung die Übertitel in die Inszenierung mit einzubauen war genial - also wirklich - die Arbeit mit Bildtechnik hat mir sehr gut gefallen - vielen Dank an das Team für so eine perfekte Umsetzung!


--> Anmerkung: Vorher Essen in der "Villa Esche" in Chemnitz ist sehr empfehlenswert. Ich liebe diese Villa von Henry van der Velde und essen dort ist höchster Genuß!
<habe hier auch noch Fotos... irgendwo....Ihr wisst ja, UNENDLICHE  WEITEN....suche sie noch heraus und packe sie hierdrunter. Ist wirklich hübsch da :-) >
-->GEFUNDEN!!!
Villa Esche Chemnitz Villa Esche Chemnitz Villa Esche Chemnitz
  ***  

... die ganz schweren Sachen auf einem kurzen Wege:

----------------------------
Der Ring für Kinder

Richard Wagner
Fassung für Kinder von Hartmut Keil und Maximilian von Mayenburg/ Saskia Bladt

Musikalische Komödie Leipzig



Stefan Klingele, Jasmin Solfaghari, Heidi Zippel, Orchester der MuKo.

Josefine Weber, Lilli Wünscher, Miriam Neururer, Claudia Otte, Heike Fischer, Radoslaw Rydlewski, Jeffrey Krueger, Andreas Rainer, Kostadin Arguirov, Milko Milev, Michael Raschle, Hinrich Horn
ICH liebe Wagner! PANIK!!! Ab welchem Alter darf man ein Kind mit Wagner konfrontieren? 7 Jahre geht doch, oder? Wir können ja Plätze am Rande nehmen und wenn sie es garnicht aushält sperren wir Papa und Kind vor die Tür..... <-- nein, natürlich nicht <-- aber ja, wir nehmen immer Plätze am Rande und nicht so teuer, falls wir doch mal die Segel im Meer des Desinteresses unseres Kindes in Richtung Fluchtweg setzen müssen ....

Allerdings in diesem Falle dachte ich --> ein Ring für Kinder in 2 1/2 Stunden - wer kam auf so eine geniale Idee? Also diesmal zum Familientag in die MuKo nach Leipzig <-- noch ein Plus, die Karten kosten nur 16 EUR pro Nase und Kindchen 11 EUR. Das ist mal eine anständige Akquise!
Die Einführung für Kinder 45 min vorher sollten man unbedingt besuchen <-- ENDLICH habe ich die Story verstanden.>
Also hier auch ein dickes Plus mit Smiley von mir und meinem Kinde.

Das war auch noch eine schöne Sache. Die Kinder durften sich nach der Vorstellung noch Autogramme holen, Sänger von Nahen angucken und Fragen stellen. Echt süß und die waren alle so lieb zu den Kindern :-)



<habe den Planeten noch nicht gefunden, aber arbeite dran....>

<dito>

Ring für Kinder MuKo Leipzig Autogramme Ring für Kinder Musikalische Komödie Leipzig Autogramme Ring für Kinder MuKo Leipzig Autogramme
  ***  

... und die 5 1/4 h ige Herausforderung - jetzt wollen wir es wissen, ob des Kind Durchhaltevermögen besitzt! Mama hat wieder Wagner-Blut geleckt. Naja, und der Ring für Kinder kam ja gut an bei demselbigen :-)

----------------------------
Die Meistersinger von Nürnberg

Richard Wagner

Oper Chemnitz


Hier natürlich auch vorher lecker Essengehen <-- Was sein muss, muss sein!
Diesmal in eines unserer Lieblingsrestaurants in der Nähe von Chemnitz. Also sozusagen Zwischenstop auf dem Weg in die Oper.
--> Treffen wir uns im "Laurus Vital", dem Slow Food Restaurant in Hartmannsdorf. ERSTKLASSIG!!!
Bis Hartmannsdorf auf der leeren A72 Autofahren - 400ps -- Jipijajeh und auf und davon mit glänzendem Stern --> blink, blink :-)



 
Von 16:00 Uhr bis fast Mitternacht Wagner genießen war das Ziel. Schönes Ambiente, schöne Oper, nette und vor allem erstaunte Leute --> dem Kinde gegenüber. "Der Plan ist, wir gehen in der ersten Pause" war die Ausrede der Eltern. Och ja, die erste Pause wurde verbracht mit Brezel und einer großen Menge von Saft und auf die Frage vom Papa, der schon ziemlich müde guckte: " Na, wollen wir gehen?" kam ein entschiedenes "Nein". "Gefällt Dir denn die Oper?" "Nein" <-- aber Mama hatte das Kind ja heimlich mit Spielzeug bestochen --> "Nicht dem Papa sagen" "Nein". Der Deal war gemacht und zumindest mein Kind hatte ihr Ziel erreicht. Sonst meine Meinung --> hmmm, große Leistung des Aufführungsteams, wirklich, ja, wirklich......aber irgendwie... ich traue es mir ja nicht zu sagen.... irgendwie ... nee ... der Wagner in Chemnitz kam mir nicht so gut.
Das Bühnenbild war zwar hübsch, aber für mich ereignislos, die Musik sehr leise und die Stimmen für mich zu undeutlich. Hier hätte man Übertitel einblenden müssen. <-- meine Meinung.  Also überhaupt nicht zu vergleichen mit Wagner in Leipzig oder der Aufführung der Meistersinger in Halle, die ich damals 2007 erleben durfte. Das war wirklich erste Sahne. Aber trotzdem Hochachtung, dass sich Chemnitz an so ein Werk herangewagt hat und seinem Publikum die Möglichkeit gab, sich einen Wagner in Ihrer Stadt anzusehen. Es fährt ja nicht jeder in der Gegend herum von einer Oper zur Anderen ;-)
     
  ***  

----------------------------------------------
MADAMA  BUTTERFLY
Giacomo Puccini

Oper Leipzig

Christoph Gedschold, Aron Stiehl, Frank Philipp Schlößmann, Sven Bindseil, Alessandro Zuppardo, Marita Müller
Gewandhausorchester
Henrik Hochschild, Sophia Reuter, Veronika Wilhelm

Karah Son, Sandra Maxheimer, Xavier Moreno, Lissa Meybohm, Jürgen Kurth, Dan Karlström

Diesmal habe ich es geschafft wieder einen vollwertigen Text zum Geschehen und meinen Gedanken dazu zu verfassen. Könnt Ihr hier finden <Link>… und wer sich da nicht hineinlesen möchte, hier die Kurzfassung in EINEM Satz(-fragment): „grandiose Stimme von Karah Son!“ Unbedingt empfehlenswert sich das anzuhören!

 
  ***  
     
LOVEMUSIK
Kurt Weill/ Alfred Uhry

Musikalische Komödie Leipzig

Christoph-Johannes Eichhorn, Cusch Jung, Frank Schmutzler, Silke Wey, Nele Winter

Orchester der Musikalischen Komödie

Hans-Georg Pachmann, Cusch Jung, Anna Preckeler, Michael Raschle, Hinrich Horn, Jeffery Krueger, Angela Mehling, Miriam Neururer, Anna Evans, Isabel Maté, Annett Kuhle, Bettina Pichl, Marko Drechsel
.

.... und gleich danach mein Liebling Kurt Weill. Bin noch am Verfassen meiner Meinung dazu… kommt also demnächst.....

DEMNÄCHST --> hier isse --> <Link>

MuKo Leipzig

 
  ***  
     
Die Zauberflöte
WA Mozart/ E Schikaneder

Semperoper Dresden

Ivan Repusic, Achim Freyer, Hendrik Müller, Petra Weikert, Gerd Budschigk, Jörn Hinnerk Andresen

Sächsische Staatskapelle Dresden
Sächsischer Staatsopernchor Dresden

Michael Eder, Benjamin Bruns, Matthias Henneberg, Alexandros Stavrakakis, Khanyiso Gwenxane, Christina Poulitsi, Emily Dorn, Menna Cazel, Angela Liebold, Tichina Vaughn, Christoph Pohl, Christiane Hossfeld, Tom Martinsen, Timothy Oliver, Silas Behringer, Giuseppe Mantello, Aaron Bronner

Wieder einer von den abgedroschensten Kassenhauern.... och ja, dem Kinde wegen. Sie hat die Zauberflöte noch nie gesehen in ihrem Leben.... ich kann mitsingen <grins> klingt bloß schauerlich.
Hier also mein Bericht zum großen Ereignes ---> <Link>.

Semperoper Dresden

 
  ***  
 
The Art of BANKSY
FELIX-Berlin

Berliner Festspiele - Ausstellungen 2017
-IMMERSION: Limits of Knowing
-Franz Kafka. Der ganze Prozess
-Der Luthereffekt

Martin-Gropius-Bau Berlin
Spaß in Berlin ... da gibts ne Menge zu erzählen... hier der Link dorthin mit meinen Anmerkungen/ Gedanken dazu.
 
  ***  
 
Ein Sommernachtstraum improvisiert
Knalltheater - Larsen Sechert

Waldbühne Peißnitzhaus

Theater mit Larsen... ein genialer Mensch!... bin schon ganz gespannt :-) Der Sommernachtstraum ist eines meiner Lieblingsstücke. Mal sehen, was er daraus macht.

.... naja...war nix mit Larsen diesmal, aber trotzdem ein Knalltheater:
Leider hat auf der Rückfahrt aus Sachsen ein Motorradfahrer in einem Bulk aus uns engegenkommenden Autos eines davon überholt und uns als Gegenverkehr dummerweise nicht mit einberechnet - na jippijajeh... ich kann Euch sagen, DAS hat vielleicht geknallt.
Jetzt haben wir einen demolierten Spiegel und einen Schmarren von Kotflügel bis Kotflügel... <--- ja, Scheiße im wahrsten Sinne des Wortes Kotflügel - hm... gut, dass ich früher immer so viele Jump-und-Run Spiele mit Reaktion gespielt habe, somit hatte ich auch eine supergute dabei... sonst hätte der Motorradfahrer nicht nur Pech mit meinem Spiegel gehabt, sondern dies auch das letzte Mal in seinem Leben! <-- also für Euch zur Beruhigung: Es ist alles gut ausgegangen. Er ist jetzt im Krankenhaus mit "nur" Fuß kaputt und wir sind voll ok und nicht Schuld an der Sache. Morgen geht mein Auto in die Werkstatt und das wird TEUER.... uhhh ja. Er hat jedes Teil auf der linken Seite mit seiner Pedale erwischt + Felgen und Scheibe.... und mindestens 25 Leute mit der Sache beschäftigt.... da kamen ein riesengroßer Mannschaftswagen der Feuerwehr mit Mannschaft um seine Ölspur wegzumachen und Schlimmeres zu verhindern.... und ein kleiner Notdienstwagen der Feuerwehr, wo ich nicht ganz genau weiß wozu, dann ein Rettungswagen für seinen Fuß und zum Schluß noch die Polizei mit zwei WIRKLICH netten Polizeibeamten.... und wir hatten ne Menge Zeugen, zwei Familien blieben dann noch bis zum Schluß, als aktenkundige Zeugen.... und ganz viele vorbei fahrende Auto- und Motorradfahrer fragten wegen Hilfe. Also ehrlich, wer da noch mal  sagt, die Passanten helfen nicht - nee - die waren alle sowas von hilfsbereit und nett... aber das Aufgebot war schon... sagen wir mal.. beeindruckend. Weiß nicht, ob der Larsen da hätte mithalten können.

Spiegel demoliert Auto demoliert


Dankeschön für die Hilfe an unsere beiden Zeugen Peggy und Thomas, an die Feuerwehr (ich glaube aus Colditz) und an die netten Polizisten aus Grimma!... und einen Special Dank auch noch an die beiden netten Motorradfahrer, die unseren Unfallverursacher gefunden haben, der erst einen km weiter gehalten hatte... naja, ohne Öl gings halt nicht mehr.

.... ach ja... und liebe Motorradfahrer: Bitte passt auf, auf Euer Leben!... und besonders auf den Rennstrecken um Colditz und Rochlitz! DAS möchte ich nicht noch mal haben - nee - eh!

 
  ***  
Uwe Pfeifer
Wahlverwandte und Idole

Kunsthalle Talstrasse Halle
Durch Hinweis einer lieben Kollegin...
.... nagut, schauen wir uns die Bilder mal an.....

.... und das ist meine Meinung dazu... naja, wiedermal mit kleinen Umwegen zum HipHop/ Rap ;-)
 
  ***  
 
9. Klassik Picknick
Bühnen Halle/ Peißnitzbühne

Staatskapelle Halle
... mit Freunden zum Picknick --- okeeeey. Wir werden sehen. Das Repertoire ist nun nicht ganz mein Ding, aber Pricknick macht Spaß und das passt dazu :-)... ... und hier jetzt auch ein paar Zeilen dazu.

9. Klassikpicknick Halle
 
  ***  
 
Bauhausfest
Bauhaus Dessau

... wie es aussieht gibt es wohl das Farbfest nicht mehr... naja, versuchen wir es mal hiermit. Das Farbfest war immer große Klasse.
.... UND.... horray, mein Bericht zur Spielzeiteröffnung 2017/18 des Anhaltischen Theaters und dem Bauhausfest dazu.

Anhaltisches Theater Dessau
 
  ***  
 
Die Nibelungen
Premiere
Friedrich Hebbel
nt Halle

Matthias Brenner, Nicolaus-Johannis Heyer, Ralf Meyer,
Endlich mal wieder ins "neue theater" in Halle..... so nach 7 Jahren. Bin gespannt :-)  
  ***  
 
Berliner Philharmoniker

Alain Altinoglu,
Máté Szűcs

Maurice Ravel
Rapsodie espagnole

Béla Bartók Konzert für Viola und Orchester Sz 120 (Fassung und Orchestrierung von Csaba Erdélyi, 2016 Europäische Erstaufführung)

Claude Debussy Suite aus der Oper Pelléas et Mélisande arrangiert von Alain Altinoglu Uraufführung

Albert Roussel Bacchus et Ariane, Orchestersuite Nr. 2 op. 43

Berliner Philharmonie
"Der Aufbruch in die Moderne...." - das wird ein geiles Konzert. Endlich mal die Musik, die ich liebe und keine Beethoven-Mozart-Tschaikowsky-Gassenhauer zwischendrin! SUPER! Als ich DAS beim Stöbern in diversen Spielplänen gefunden habe, musste ich SOFORT Tickets buchen..... haha - Sofort! Der Witz kippt einen vom Gartensessel! ... nix mit "Aufbruch in die Moderne" im Königreich Preußen... buchen nur mit Kreditkarte... Hä? .... och nee, liebe Berliner Philharmoniker, hat sich das mit der Moderne doch noch nicht so recht bei Euch herumgesprochen? Ok, Paypal hat sich in der KlassikKulturSzene noch nicht wirklich durchgesetzt, ist ja bekannt... die gibt es ja auch erst 20 Jahre... ist noch nicht so lange....Change ist schwierig und sehr langwierig.....aber noch nicht mal Bankeinzug.... oder so ein OldFashion "auf Rechnung" Dings... das ist schon übel.
Och Jungs und Mädels der Berliner Philharmonie, könnt Ihr da nicht mal was machen? So bekommt Ihr keine U40... oder irgendwelche Provinzler, wie mich, dauerhaft in Euer Geschäft. Was soll diese Umständlichkeit  das es einen die gestressten Nerven verbiegt?
Hey Kreditkarte!!! Ich habe meine geade auf Eis liegen - braucht keine Sau mehr, gibt Paypal... und seit unsere amerikanischen Freunde die Möglichkeiten begrenz haben, fliegen wir auch nicht mehr ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten...
... und dann "Tickets werden zugeschickt, oder können an der Abendkasse abgeholt werden." Na was ist das denn?!? Heutzutage druckt Frau selber, oder hat ein "Handyticket" <-- Halleluja, das kann ja Leipzig besser... und sogar Chemnitz. Vielleicht solltet Ihr die mal fragen, die können Euch bestimmt erklären, wie das mit dem "Aufbruch in die Moderne" so geht.... Preußen halt.... neee, eh!
 
  ***  
 
Spiel im Sand
Premiere/ Uraufführung
10. Impulsfestival
Leyan Zhang/ Hans Rotman
Oper Halle

Hans Rotman, Astrid Vehstedt, Sebastian Hannak, Pia Wessels, Sascha Kummer
Ach schön zu wissen, dass es das Impuls Festival noch gibt. Ich war beim ersten mit dabei. Freue mich sehr auf neue Musik. War damals schon Spitze, was der Hans Rotman da macht! ... also auch hier: I am back in the opera ... Halle :-)  
  ***  
     
     
 
2003

2004

2005

2006

2007

2008

2009

2010

<break>

2017

2018

 

 

Home